Generationenverein als Konzertveranstalter

Mit der Veranstaltung eines Konzertes wagte sich der Generationenverein auf bislang ungewohntes Terrain.
In den dunklen Tagen des Novembers wurde es in der Kreuzkirche in Marcardsmoor warm und gemütlich. Unter dem Motto „Zeit für Ruhe – Zeit für Stille“ nahmen Insina Lüschen und Jens Pape aus Hamburg ihre nahezu 140 Zuhörer mit in einen stimmungsvollen, entspannenden und meditativen Abend mit traditionellen Liedern zur Nacht. Einfühlsame Texte begleiteten den Liederabend, der das Publikum auch einlud mitzusingen. Besonderen Charme bekam das Konzert durch die plattdeutschen Lieder und Texte, die allesamt von Insina Lüschen übersetzt wurden. Der zweisprachige Abend spiegelte sich auch im Untertitel der Veranstaltung wider: „Een Ogenblick, um sinnig to wesen“.

Insina Lüschen und Jens Pape mit Diana

Insina Lüschen und Jens Pape mit Diana

Für die 9jährige Diana aus Spetzerfehn wurde es ein ganz besonderer Abend.           Endlich konnte sie die Stimmen live erleben, von denen sie seit langem jeden Abend in den Schlaf gesungen wird.. Insina Lüschen und Jens Pape haben mehrere CDs veröffentlicht, die sie im Internet unter www.schlafliederfuerdich.de bestellen können.

Ach ja … und so nebenbei konnte sich der Generationenverein auch noch über den Erlös des Abends freuen, der dem Aufbau der Kleiderbörse im Torhaus und der                           Flüchtlingsarbeit zugute kam.

Hier finden Sie die Fotogalerie zum Konzert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.